Seitan Rouladen

image

Seitan Rouladen

Jedesmal wenn ich welche mache,  fluche ich,  ich finde Seitan ist ein Biest… Aber ich es ihn so gern😊😊😊

4 Rouladen :
120g Seitan Pulver
Pfeffer
Ingwer Pulver
Pizzagewürz
Knoblauchpulver
Alles mischen…

Flüssige Zutaten
1/2 Block Räuchertofu
20g Tomatenmark
10g Senf
Schluck Sojasoße und Balsamico Essig
Liquid Smoke
Etwas Wasser  (sparsam)
Alles mixen /pürieren
Zu den trockenen Zutaten und zum Teig kneten,  wenn zu trocken noch etwas Wasser. .. Oft genügt es die Hand nass zu machen. ..
Den Teig in 4 gleich große Teile teilen. ..
Und diese mit einem Nudelholz platt rollen (und genau da fängt man an zu fluchen. .. der Teig ist zäh und zieht sich gern zusammen. .. Ich lass in einfach am Nudelholz kleben und rolle… Das mach ich mehrmals… )
Die einzelnen Stücke in der Pfanne in Öl  (nicht sparen) kurz von beiden Seiten braten,  und dann in einen Behälter mit Deckel legen und schwitzen lassen. ..
In der Zeit Füllung nach Wahl vorbereiten und dann wie gewohnt Rouladen rollen… In eine kleine Pfanne etwas Wasser (0,5cm) aufkochen Rouladen rein, Deckel drauf und ca 30 min dünsten. .. Wasser sollte weg sein. .. dann die Rouladen wieder knusprig braten. ..

Zweierlei Plätzchen (vegan, zuckerfrei, fettarm, Soja frei )

image

Eins muss ich vorweg sagen. .. Klar handelt es sich hier nicht um knusprige Kekse, aber muss es immer knusprig sein? 
Anstelle von Fett hab ich Apfelmus genommen und mein Zuckeralternative war Sukrin, wer das nicht möchte kann seine Zuckeralternative nehmen oder Rohrzucker….

Schokohäufchen:
100g gemahlene Walnüsse
60g gehackte getrocknete Cranberry
100g Dinkelmehl
160g Weizenvollkornmehl
1TL Spekulatiusgewürz
1TL Vanillepulver
5TL Kakao
35g gehackte dunkle Schokolade
70g Sukrin
200g Apfelmus
1TL Backpulver
1 Prise Salz

Alles zu einem Teig kneten, mit zwei TL Häufchen abstechen und bei 180Grad Ober Unterhitze 20 min backen.

Erdnuss Zimt Taler
70g geröstete gehackte Erdnüsse
1/2 TL Salz (oder schon gesalzene Erdnüsse nehmen )
80g Sukrin
1TL Vanille Pulver
1TL Backpulver
100g Weizenmehl
150g Dinkel Mehl
130g Apfelmus
Schluck Wasser nach Bedarf

Alles zu einem Teig kneten, Kügelchen formen und die in einer Mischung Sukrin Gold (oder brauner Rohrzucker ) und Zimt wälzen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit dem Boden von einem Glas platt drücken.
180Grad 15-20 min.

Paprika Zwiebel Aufstrich

image

Die Basis für meinen Aufstrich ist Sonnenblumenkernmus
https://veganunicornfood.wordpress.com/2015/09/07/sonnenblumenkernmus-und-spontan-aufstrich-likepizza/

Wem das zu aufwendig ist kann auch einfach wenn er einen starken Mixer hat,  die gleiche Menge Sonnenblumenkerne nehmen, wird dann aber vielleicht nicht so cremig.

Rezept:
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15ml Olivenöl
Alles kleinschneiden, zusammen in einen Topf und langsam bei mittlerer Hitze schmoren lassen. ..
Dann:
1/2 Tasse Wasser
60-70g Sonnenblumenkernmus
3 getrocknete Tomaten kleingeschnitten
guter Schluck Weißweinessig
etwas Ahornsirup
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
15g Hefeflocken
1TL Hefeextrakt
Verrühren, mit in den Topf und etwas einköcheln lassen.
Alles in den Mixer, wenn zu flüssig etwas Johannisbrotkernmehl dazu, zu fest noch etwas heißes Wasser.
Abschmecken in ein Glas füllen, abkühlen lassen,  im Kühlschrank aufbewahren.

Vollwertige Kürbis Gnocchi mit Salbei Mandel Creme (vegan)

image

Rezept:

Als erstes müsst ihr gute 500g Hokkaido Kürbis und 300g Kartoffeln grob in Stücke schneiden und im Ofen weich garen…
hatte 190 Grad Umluft, Zeit hängt von der Größe ab dir ihr schneidet… Aber eher etwas länger drin lassen, wie zu früh raus nehmen.
Da bei mir beides bio war, habe ich auch nicht geschält sondern nur gewaschen.
Das gebackene Gemüse muss jetzt püriert werden,  hab ich im Mixer getan.
Das Püree in eine Schüssel mit
80g Vollkorn Weichweizengrieß (oder den Grieß den ihr gerade da habt.)
200-250g Dinkelvollkornmehl  (bis der Teig nicht mehr so klebrig ist)
1TL Salz
Muskat
1TL gehäuft Sojamehl (oder Lupinenmehl)
Alles verkneten und 1Std ruhen lassen.
Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und den Teig in zwei bis drei Teilen rollen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel etwas platt drücken, evtl etwas Mehl an die Gabel.
1 großen Topf mit Wasser zum kochen bringen,  Salz hinzu und Hitze runterdrehen bis das Wasser nicht mehr stark blubbert. Gnocchi hinzu, dann mal vorsichtig umrühren, wenn sie oben schwimmen noch 2-3 min ziehen lassen und mit einem Schopflöffel entnehmen.

Salbei Mandel Creme:
eine Hand voll Salbei und eine Knoblauchzehe klein hacken, Öl in der Pfanne erhitzen, Salbei und Knoblauch in die Pfanne.
1EL Mandelmus mit etwas Wasser verrühren und Salbei damit ablöschen. Würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Anis.
Einköcheln lassen,  bei Bedarf noch etwas Wasser dazu.
Mit den Gnocchis servieren.

image

Dinkelvollkornbrot mit Möhren, Ingwer und Kurkuma

image

Eins muss ich vorweg sagen. .. Ich weiß nicht wie lange der Teig gegangen ist😉 ich hab ihn nach der Arbeit kalt zusammen gerührt, und im Flur (da ist es kühler) gehen lassen und meine besseren Hälfte gefragt ob er ihn wenn er heim kommt in den Ofen schieben kann😉 aber so 4-5 Stunden werden es gewesen sein. .. Mit lauwarmen Wasser und warmes Örtchen geht das natürlich schneller.

Teig:
350g Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
1-2 TL gemahlener Koriander
1 TL Muskat

300g Möhren im Mixer schreddern (oder reiben)

150ml Wasser mit je einem Stück Kurkuma und Ingwer (Kurkuma war doppelt so groß wie der Ingwer)
und 5-6 getrocknete Datteln in den Mixer und dann mit den trockenen Zutaten und Möhren zu einem Teig kneten.
Ich hatte danach gelbe Hände, also am besten Handschuhe 😉
Den hab ich Teig direkt in eine Silikonkastenform gegeben und darin gehen lassen.
Gebacken hab ich ihn 1Std bei 180Grad Umluft.
Komplett erkalten lassen vor dem abschneiden. ..
Es ist zwar ein sehr würziges Brot…esse es aber mit süßem Kürbis Aufstrich oder Pistazien Creme😍

Apfelkuchen mit Mandelrahm (ohne zusätzliches Fett und Zucker)

image

Auch wenn ich gerne gesund esse. .. nasche ich gerne 😉 aber ich versuch dann die Nascherei so gesund wie möglich zu gestalten 😉
Hier ein vollwertiger Apfelkuchen ohne zusätzliches Öl oder Margarine. … gesüßt mit Datteln und Flavdrops  (ok die sind alles andere als gesund,  mir aber lieber wie Zucker!)

Anstelle der Flavdrops könnt ihr Vanillzucker oder echte Vanille und eure Lieblings Zuckeralternative nehmen.

Als erstes müsst ihr 100g Mandeln (hatte die mit Haut) in genügend Wasser einweichen, am besten über Nacht,  wenn es nur ein paar Stunden sind mit heißem Wasser einweichen.
Dann noch 10 getrocknete Datteln (oder etwas mehr,  dann wird es süßer) kleinschneiden und mit so wenig Wasser wie möglich einweichen.

Die Mandeln nun abgießen (über das Wasser freuen sich die Blumen)
Etwas abspülen und in den Mixer mit den Datteln inklusive Dattelwasser, 1 Prise Salz, ca. 10 Flavdrops Vanille  (oder eure Alternative, siehe oben) und 500ml frisches Wasser…. sehr gut mixen!

Eine kleine Springform (16-18cm) mit Backpapier auslegen und etwas einölen.
Ofen auf 170Grad Umluft vorheizen.

In eine kleine Schüssel 1EL gemahlene Mandeln, 1TL Zimt und 1TL Carob (oder Kakao) mischen und auf Seite stellen, das werden die dunklen Kleckse für darüber.

Teig:
150g Dinkelvollkornmehl
40g Buchweizenvollkornmehl  (oder auch Dinkel)
20g Stärke (hatte Tabioka)
10g Backpulver
1/2 TL Zitronensäure (hab Granulat, oder 1TL Zitronensaft)
Etwas mischen und 300ml von dem Mandelrahm dazu und verrühren.
1 großzügigen EL von dem Teig in die kleine Schüssel mit dem Carobgemisch.
(Der Teig ist nicht sehr süß, wenn ihr ihn süßer mögt, mehr Flavdrops oder eure Alternative)
Den Rest vom Teig in die Springform und 10 min vorbacken.

Nun nochmal 300ml des Mandelrahm mit 25-30g Stärke verrühren und etwas nachsüßen  (hab noch Flavdrops Vanille dazu getan)

2 Äpfel in Spalten schneiden.

In die kleine Schüssel mit dem Carob und dem Teig etwas Mandelrahm hinzufügen und rühren, bis es ein geschmeidiger Teig ist.

Springform aus dem Ofen nehmen, mit Äpfeln belegen, Mandelrahm mit der Stärke darüber, Carobkleckse darüber und für 45-50 min im Ofen backen.

Danach komplett auskühlen lassen,  sonst läuft der Rahm weg😉

Ich hatte noch etwas Mandelrahm im Mixer übrig,  noch en Schluck Wasser dazu, wieder gemischt, Chiasamen dazu, gab noch leckeren Mandelchiapudding😉