Archiv

Haferflocken Brot

image

Haferflocken Brot😍😍😍

Das Grundrezept, habe ich in irgendeiner Facebook Gruppe gesehen
300g feine Haferflocken und 300ml Wasser… Dazu war es mediterran gewürzt und Oliven drin …
Da ich Oliven fast noch mehr hasse wie Rosinen… und ich mir nicht sicher war ob das so hält, hab ich folgende Interpretation des Rezeptes…

1 keiner Apfel
2 kleine Möhren
rappen oder im Mixer schreddern
Dazu
300g zarte Haferflocken
2EL Sesam
1EL Leinsamen
1EL Flohsamenschalen
1TL Salz
1-2 TL Brotgewürz
300ml Wasser
Alles gut vermischen und in eine kleine 25cm Kastenform die ihr mit Backpapier auslegt. 45min bei 180 Grad Umluft… eventuell danach aus der Form nehmen, Backpapier ab und umgedreht nochmal 5-10 min in den Ofen, falls es am Boden noch feucht ist. .. vollständig abkühlen lassen. ..

image

Also meine Grundzutaten sind Haferflocken und Wasser, zur Bindung Leinsamen und Flohsamenschalen. …
Der Rest ist frei nach Lust und Laune,  falls ihr eine Leckere Kombi endeckt, oder zb den Teig für Muffins oder ähnliches nimmt… lasst es mich wissen😉

Schoko – Nuss Bailey’s vegan

image

Als erstes:
30g Haselnüsse
20g Cashews
2 Stunden einweichen
Wasser abgießen  (freuen sich die Blumen) abspülen und mit 200ml Wasser (hab nicht ganz heißes Wasser genommen) in den Mixer, gut mixen… etwas ziehen lassen,  nochmal mixen und dann durch einen Nussmilchbeutel oder ähnliches filtern.
Nussmilch wieder in den Mixer…
Dazu kommt
50ml Espresso
50ml Whisky
1-2EL Karamell Sirup
1 gut gehäufter EL dunkle Trinkschokolade (geht auch Kakao, dann evtl mehr süßen)
nochmal mixen, und in eine saubere, heiß ausgespülte Flasche füllen.
Ich mach so eine kleine Menge, da sie rasch verbraucht werden muss. ..
Im Kühlschrank aufbewahren, vor verzehren schütteln

Amaranth Grießbrei mit karamellisierten Zwetschgen

image

Das Amaranth ganz lecker als Grießbrei schmeckt,  fiel mir ganz zufällig beim Brotbacken auf. ..

Die Basis ist ganz einfach. .. Amaranth im Mixer zu Mehl verarbeiten (ich mach immer gleich mehr und bewahre es in einem Schraubglas auf)

Für den Brei die gewünschte Menge Amaranthmehl mit der 3-5 fachen Menge Flüssigkeit nach Wahl.
Zuerst Flüssigkeit aufkochen,  Herd auf kleinste Stufe und den Grieß unterrühren und etwas quellen lassen.

In diesem Fall hatte ich 150ml Sojamilch mit Vanilleextrakt und 1Prise Salz aufgekocht, 30g Amaranthmehl eingerührt… nach etwas quellen noch 50ml Wasser dazu gefügt,  weil er mir zu fest wurde.
Hier kann man ganz nach Vorliebe seine Wunsch Pflanzenmilch oder Wasser nehmen. .. und süßen nach Belieben.

Für die Pflaumen hab ich ein paar gehackte Nüsse in der Pfanne geröstet,  eine Hand voll Pflaumen und einen kleinen Apfel kleingeschnitten, mit in die Pfanne, etwas gebraten, 50ml Wasser dazu, um es etwas zu dünsten, Prise Salz, 1/2 TL Zimt dazu, mit etwas Ahornsirup ablöschen und kurz ziehen lassen.
Mit Amaranthbrei servieren.

Amaranth-Dinkelvollkorn-Brot

image

Oh ich liebe dieses Brot, es ist so unglaublich lecker,  leicht süß und saftig und durch die extra Portion Amaranth auch sehr gesund. .. Im moment mein absolutes Lieblingsbrot!!

Rezept:
Zuerst braucht ihr 250g Amaranthmehl (einfach die Körnchen in den Mixer ;))

Dann kocht ihr 200ml Sojamilch  (oder andere) und 450ml Wasser zusammen auf. … Topf vom Herd nehmen und das Amaranthmehl einrühren und etwas abkühlen lassen (wichtig sonst geht die Hefe kaputt, falls ihr frische verwendet, ich nehm Trockenhefe die ist nicht ganz so empfindlich)
Dann noch 2EL Öl unters Amaranth rühren.

In eine Schüssel
350g Dinkelvollkornmehl
1TL Salz
1EL Vollrohzucker
1 Päckchen Trockenhefe
Alles mischen und dann den etwas abgekühlten Amaranthbreit drunter rühren, wird ein zäher klebriger Teig.
Den in eine Kastenform, ich hab eine aus Silikon,  ansonsten bitte gut einfetten oder mit Backpapier ausgelegen.
Den Teig etwas ruhen lassen bis er hoch kommt. .. aber nicht zu viel,  sonst läuft er über (je nach Hefe 10-20 min)
Das Brot mit Wasser bestreichen und in den kalten Ofen und jetzt auf 180Grad Umluft stellen und 1Std backen.
Wer möchte in der Hälfte der Zeit 1/2 Tasse Wasser unten in den Ofen schütten damit es noch saftiger bleibt.
Das Brot wird schnell dunkel… eventuell abdecken.
Ob es fertig ist, merkt ihr wenn es gut aus der Form geht. .. ansonsten noch etwas drin lassen…
Wenn es abgekühlt ist,  wickel ich es in ein Küchentuch und lege es in den Kühlschrank,  und toaste mit meine Scheiben *lecker*
Hält sich so bei mir ne Woche, da es sehr saftig ist,  muss es ohne Kühlschrank schneller gegessen werden.
Auch wenn das Brot durch das Amaranth ganz leicht süß schmeckt,  passt es auch super zu deftigem Aufstrich oder Beilage zum Mittagessen… Aber auch schon pur richtig lecker *schmatz*

Sonnenblumenkernmus und spontan Aufstrich „likePizza“

image

Ich bin ja seit neustem verschossen in Sonnenblumenkernmus.
Günstiger herzustellen wie Nussmus,  der Mixer hat es auch lieber,  gesund,  mit viel Magnesium, leicht herber Geschmack passt es hervorragend zu Dips, Aufstrich und zum Soße andicken.

Rezept:
Mindestens 500g Sonnenblumenkerne  (Sonst ist es zu wenig für den Mixer)
Im Backofen bei 175Grad Umluft 20 min rösten, etwas abkühlen lassen und dann mit Pausen zu Mus mixen. (Geht schneller als bei Mandelmus)
In ein Schraubglas füllen, Deckel aber erst drauf wenn abgekühlt und dann in den Schrank  (nicht Kühlschrank ) hält sich sehr lange.

So wenn ich schon den Mixer dreckig habe, kratze ich nur grob aus und lasse noch was drin. (Bei Nüssen mach ich daraus Milch)
Und heute würde es Aufstrich der mich an Pizza erinnert… es war kein bewusstes Rezept,  mehr so ein Blick in den Kühlschrank, was muss den weg…

Also in den Mixer kamen
Frühlingszwiebel
Paprika ausm Glas
Grün vom Sellerie
Tomatenmark
Zuckerrübensirup
großzügig Pizzagewürz
Pfeffer
Gemüsebrühe
optional Paprikapulver geräuchert
Alles gut gemixt, schon sehr lecker, war mir aber etwas flüssig geworden, da hab ich noch getrocknete Tomaten und Hefeflocken mit rein getan.
Fertig, in ein Schraubglas, im Kühlschrank aufbewahren. .. nicht nur lecker als Aufstrich… kann es mir auch gut als Burgersoße oder Pesto zu Nudeln vorstellen.

Cashew Parmesan (gf)

image

Ich weiß. .. Nuss Parmesan gibt es sehr viele Rezepte. .. aber jedes ist etwas anders 😉 meins zb ist ohne Paniermehl… somit glutenfrei. ..

Also alle Zutaten werden in  Löffen gemessen… da war jeder „gehäuft“

In den Mixer:
5EL Cashews
3EL geröstete aber ungesalzene Erdnüsse
3EL Hefeflocken
3EL Amaranthpops
2TL Kräuter der Provence
1TL Salz
1-2TL Gemüsebrühe
Pfeffer
Alles kurz mixen…. in ein Schraubglas. .. hält sich lange;)

Soja Frischkäse

image

Mal ein einfaches Basic Rezept

Den Frischkäse hab ich aus 1kg selbst gemachten Sojajoghurt gemacht.
(1ltr Sojamilch natur, Joghurt Ferment,  Joghurtbereiter)
Geht aber auch mit gekauftem, schmeckt aber süßer.

Für den Frischkäse einfach einen Sieb mit einem Tuch auslegen, Schüssel drunter Joghurt rein,  im Kühlschrank abtropfen lassen.  (Mindestens 2 Stunden, oder länger, desto fester wird er)

Den abgetropften Joghurt jetzt würzen mit Salz, Öl und Weißweinessig  (oder Zitronensaft) dann ist die Basis fertig…. heute habe ich noch Pfeffer, Kräutersalz, Knoblauch und Salatkräuter dazu getan. .. es geht auch mal nur Schnittlauch oder Tzatziki… oder wie man es sonst möchte 😉