veganer fruchtiger Käsekuchen mit rosa „Eischneeersatz“

image

Das man Eischnee aus Kichererbsensud machen kann,  wurde in letzter Zeit ja oft berichtet. .. jetzt hatte ich aber Kidneybohnen offen und die Idee vom Käsekuchen… und im Garten gerade Brombeeren. .. na wenn das nicht passt 😉 Ihr könnt aber auch Kichererbsen nehmen und die Brombeeren weg lassen,  dann ist es „normaler“ Käsekuchen.

In allen Rezepten die ich im Internet fand, sollte Margarine in die Masse… erstens versteh ich nicht warum,  zweitens hab ich sowas gar nicht….

Zum Teig muss ich sagen, Mürbeteig mag ich gar nicht und Hefeteig ist nix für spontane wie mich *g*
Also entschied ich mich für einen veganen „Quark Öl Teig“

Erste Vorbereitungen:
1kg Sojajoghurt abtropfen lassen, am besten über Nacht. .. ich hatte selbstgemachten, ungezuckert… könnte mir aber auch gut welchen mit Geschmack  (zb Heidelbeere) vorstellen, dann braucht ihr weniger zusätzlichen Zucker und kein extra Obst mit zu pürieren. Oder wenn ihr kein Soja mögt, einfach anderen Planzenjoghurt nehmen.
Und ihr müsst 80g Cashews einweichen.

Boden:
250g Mehl (egal, nimmt was ihr wollt… hatte 150g Dinkelvollkornmehl und 100g Weizenmehl)
4EL Rapsöl
30g Vollrohzucker
125g Sojajoghurt  (oder Seidentofu/anderer Planzenjoghurt)
Prise Salz
1/2 Päckchen Backpulver
Alles gut verkneten, ausrollen und in eine normal große Springform legen.

Füllung:
80g eingeweichte Cashews
30g Vollrohzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1TL Salz
1-2 Hände voll Brombeeren
2 Päckchen Vanillepudding
1-2TL Zitronensäure (je nach dem wie sauer ihr es mögt, ich hab es in Granulatform,  einfach abschmecken)
100ml Mandelmilch (oder andere)
Alles in den Mixer, gründlich mixen und unter den abgetropften Sojajoghurt rühren.

Eischneeersatz:
60g Puderzucker mit 2 Päckchen Sahnesteif mischen.
Den Sud aus einer Dose Kidneybohnen, hatte eine ausm Kaufland mit 420g Füllmenge.
Den Sud hab ich in ein hohes Gefäß gegeben und mit dem Schneebesenaufsatz vom Pürierstab schaumig gerührt und nach und nach den Puderzucker mit dem Sahnesteif reinrieseln lassen… klappte super und ging schneller als gedacht.
Den Eischnee nun locker unter die Joghurtmasse rühren, in die Form füllen, in den vorgeheizten Ofen unterste Schiene, 175Grad Umluft 45 min backen, Ofen ausschalten, Kuchen drin lassen,  nach 15min Tür etwas öffnen und den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s