Archiv | August 2015

Schokopudding-Sahne-Bananentorte

image

Teig:
400g Mehl (hatte eine Mischung aus Weizenmehl und Weizenvollkornmehl)
1 Päckchen Schokopuddingpulver
100g Vollrohzucker
Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
1TL Natron
1 Päckchen Vanillezucker
30g Backkakao
20g Carob
Prise Zitrönsäure
Alles mischen. ..
Dann flüssige Zutaten
100ml Rapsöl
200ml Sojamilch
250ml Sprudel
Alles gut verrühren und in eine gefettete Springform in den vorgeheizten Ofen 180Grad Umluft 30min… Stäbchenbrobe und abkühlen lassen.

Füllung:
2 Päckchen Schokopudding mit 800ml Sojamilch und 2EL Vollrohzucker kochen, abkühlen lassen und immer rühren damit er cremig bleibt.
200ml Sojasahne (die ungesüßte) mit 100g Puderzucker, Prise Salz und 3 Päckchen Sahnesteif steif schlagen…
1 Tafel 70% Schokolade geschmolzen,  in den Pudding gerührt, Sahne drunter gehoben.

Den Boden in 3 Teile teilen, als erstes oben das was nicht gerade ist abschneiden ( werden die krümel) den Rest einmal mittig teilen.
Tortenring um den ersten Boden, mit geschnitten Bananen belegen, Hälfte der Füllung drauf, 2er Boden drauf,  Rest Füllung drauf,  den abgeschnittenen Deckel darüber krümeln. Und alles kalt stellen,  am besten über Nacht.

Advertisements

Protein Bratlinge

image

Zwischen Intervall Training aufm Laufband und der Nachtschicht, brauchte ich etwas Energie 😉

Bratlinge :
200g Tofu zerkrümelt
100g gekochter Amaranth
30g Kichererbsenmehl
30g Lupinenmehl
1TL Johannisbrotkernmehl
1TL Gemüsebrühe
1TL Paprikapulver
1TL Knoblauchpulver
Salz
Pfeffer
2TL Pizzagewürz
1EL Senf
2EL Tomatenmark
1EL Olivenöl
Alles gut durchkneten  (klebrige Angelegenheit ) kurz ruhen lassen,  kleine flache Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze in Kokosöl ausbacken.

Salat Dressing :
1 Nektarine
Olivenöl
Apfelessig
Zitronensaft
Pfeffer
Salz
2 EL Kürbiskerne  (guter Eisenlieferant)
1EL Sonnenblumenkerne  (guter Magnesiumliferant)
Schuss Wasser
Alles in den Mixer, fertig 😉

Würzige Champignons Soße

image

Die Soße ist bei mir auf Zucchini Spaghetti gelandet… passt aber auch zur normalen Pasta, Kartoffeln,  Reis, Quinoa, usw…

Erst mal 200g Räuchertofu kleinschneiden und in etwas Öl anbraten … in der Zeit den Rest kleinschnippeln
200-300g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Alles zu dem Tofu und bei mittlerer Hitze weiter braten… wenn alles Farbe hat mit 1/2 Tasse Wasser ablöschen und köcheln lassen. ..
Würzen mit:
1TL Gemüsebrühe
1TL Hefeextrakt
1EL Hefeflocken
Pfeffer
Kräuter der Provence
Zitronensaft
Eingedickt habe ich das ganze mit 2TL Sonnenblumenkernmus!
Alles etwas köcheln lassen,  abschmecken und evtl noch etwas Wasser dazu.

Sonnenblumenkernmus ist nicht nur schnell gemacht  (500g Sonnenblumenkerne in den Mixer und mit Pausen zur Mus mixen), sehr viel günstiger wie Nüsse, überall in bio zu bekommen,  aromatisch und enthält viel Magnesium. .. hält sich in einem Schraubglas lange (nicht in den Kühlschrank) und sehr praktisch für immer wieder würzige Aufstriche zu zaubern… wer mag kann die Sonnenblumenkerne vorher im Ofen rösten… 175Grad Umluft 20 min

Cashew Parmesan (gf)

image

Ich weiß. .. Nuss Parmesan gibt es sehr viele Rezepte. .. aber jedes ist etwas anders 😉 meins zb ist ohne Paniermehl… somit glutenfrei. ..

Also alle Zutaten werden in  Löffen gemessen… da war jeder „gehäuft“

In den Mixer:
5EL Cashews
3EL geröstete aber ungesalzene Erdnüsse
3EL Hefeflocken
3EL Amaranthpops
2TL Kräuter der Provence
1TL Salz
1-2TL Gemüsebrühe
Pfeffer
Alles kurz mixen…. in ein Schraubglas. .. hält sich lange;)

Zucchini Spaghetti mit grüner Soße und Salat mit Pflaumendressing

image

Oft werde ich gefragt wie ich auf die Rezepte komme. .. ich erzähl euch mal wie das heute war…
Vor einer Woche bekam ich einen neuen Kühlschrank mit Gefrierfach. .. beim umräumen sah ich,  dass ich noch einiges an TK Gemüse habe das weg muss. ..
Heute bekam Schatz von mir Veggi Currywurst mit Kroketten und ich wollte mir später was gesünderes kochen. ..
Ich nahm mir die Bücher Vegan Fasten und vegan for fit… sah Bilder von Zucchini Spaghetti. .. grünen Soßen… fruchtigen Dressings… und da stand was von Kartoffelbeilage…. gelesen hab ich nix,  aber im Kopf tat sich was. .. ich hatte ja noch ölles TK Gemüse;) ab in die Küche….
Ich hör oft den Satz „für mich alleine kochen, lohnt sich nicht“ … das soll sich nicht lohnen… man soll sich verwöhnen! ! Ein Vollbad lohnt sich auch nicht,  und braucht auch Zeit und trotzdem tut es gut. .. und so ist das auch mit dem kochen :):):)

(Noch eine kleine Erläuterung: ich habe bewusst Salz hier und da weg gelassen, wem das zu Geschmacklos ist,  bitte mit Salz nachwürzen)

Rezept:
Als erstes hab ich 200g vorwiegend festkochende Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten und in einer beschichteten Pfanne mit Kokosöl angebraten…. schön bei mittlerer Hitze und mal in ruhe gelassen, da muss man nicht nebendran stehen. ..

Soße:
Hab eine Mischung aus TK Grünkohl,  Erbsen und Brokkoli genommen, insgesamt waren es 150g mit einem Schuss Sojamilch weich köcheln lassen…
In der Zeit ab ich das Salat Dressing gemacht,  dazu gleich mehr. ..

Zum Gemüse kam:
1TL Gemüsebrühe
2TL Hefeflocken
1 dicker TL Mandelmus
Pfeffer
Zitronensaft
Der Rest der Zucchini der beim Spaghetti schneiden übrig blieb.
Alles mit dem Pürierstab cremig pürieren und abschmecken.

Dressing
1 dicke Pflaume in Stücke schneiden
1 Prise Salz
Pfeffer
1-2EL Olivenöl
Balsamico Essig
Alles mit dem Pürierstab pürieren
Rein kam dann etwas Salatgurke, 1 Tomate, Rettichsprossen, Blattsalat

In einen großen Teller, eine nicht zu große Zucchini durch den Spiralschneider jagen.

Die Kartoffeln die zwischendurch  (aber nicht zu oft) gewendet wurden, mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Soße und Kartoffeln mit den Zucchini Spaghetti servieren dazu der Salat und genießen (nicht so schlingen wie ich)

Spitzpaprika gefüllt mit Tofu und Süßkartoffel aus dem Ofen

image

Heute wieder Brot gebacken, und wenn der Ofen schon mal an ist,  kann man ja das Mittagessen gleich dazu schieben 😉

Tofufüllung für 2 Spitzpaprika:
200g Tofu zerkrümeln
30g Lupinenmehl (oder Sojamehl)
1TL Gemüsebrühe
2 kleingeschnittene Frühlingszwiebel
5 kleingeschnittene getrocknete Tomaten  (evtl vorher einweichen)
Salz, Pfeffer
1-2EL Öl
1EL Balsamico Essig
Knoblauch
Kräuter nach belieben
Schuss Sojasoße
Alles gut kneten und abschmecken, zwei Spitzpaprika Deckel abschneiden, inneres raus, Tofu rein,  außen mit Miso Paste einreiben, auf ein Backblech  (hab eine Backmatte drauf)

Süßkartoffeln schälen, halbieren, kreuzweise einschneiden, einreiben mit:
Öl
Reissirup  (oder andere Süße)
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chili
Mit aufs Backblech…
Alles für gute 30min in den vorgeheizten Backofen bei 180Grad Umluft.
Dazu Soja Frischkäse und einen Salat
https://veganunicornfood.wordpress.com/2015/08/15/soja-frischkaese/

Soja Frischkäse

image

Mal ein einfaches Basic Rezept

Den Frischkäse hab ich aus 1kg selbst gemachten Sojajoghurt gemacht.
(1ltr Sojamilch natur, Joghurt Ferment,  Joghurtbereiter)
Geht aber auch mit gekauftem, schmeckt aber süßer.

Für den Frischkäse einfach einen Sieb mit einem Tuch auslegen, Schüssel drunter Joghurt rein,  im Kühlschrank abtropfen lassen.  (Mindestens 2 Stunden, oder länger, desto fester wird er)

Den abgetropften Joghurt jetzt würzen mit Salz, Öl und Weißweinessig  (oder Zitronensaft) dann ist die Basis fertig…. heute habe ich noch Pfeffer, Kräutersalz, Knoblauch und Salatkräuter dazu getan. .. es geht auch mal nur Schnittlauch oder Tzatziki… oder wie man es sonst möchte 😉