Archiv | Juli 2015

Cremige Lauchsoße

image

Die Soße ist so einfach und so lecker… passt zu Nudel aller Art, auch Gemüsenudeln… oder pur als Beilage

2 dünne Stangen Lauch
2 Möhren
Kleinschneiden und anbraten.
In der Zeit…
1 große Tasse Pflanzenmilch
1EL Gemüsebrühe
2-3EL Hefeflocken
2-3EL gemahlenen Mandeln
Senf
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Knoblauch
Paprikapulver
1/2TL Johannisbrotkernmehl
Alles verrühren und über das Gemüse,  kurz unter rühren köcheln lassen, fertig.

Meine Beilage war eine Fleischtomate aus dem Ofen überbacken mit Avocado

1 Fleischtomate halbieren und einreiben mit Olivenöl, Balsamico-Creme, Kräutersalz, Pfeffer, Kräuter der Provence
Toppen mit einer Creme aus. .. 1/2 zerdrückte Avocado, Salz, Pfeffer, Reissirup, Weißweinessig, Hefeflocken und etwas Planzenjoghurt
15-20 min bei 200 Grad

Blumenkohl Lauch Flammkuchen

image

Bei dem drüben Wetter wollte ich es herzhaft. .. schaute in den Kühlschrank und der Lauch wollte verarbeitet werden;)

Boden:
300g Blumenkohl
1 Möhre
Im Mixer sehr klein mixen, darf fast Mus mit Stückchen sein. ..
Alles in ne Schüssel, dazu kommt:
20g Kichererbsenmehl
1EL Flohsamenschalen
1TL Johannisbrotkernmehl
Salz
Pfeffer
Knoblauchpulver
Curry
Alles kneten und den feuchten Teig auf ein Backblech mit Backmatte verteilen. Jetzt 20 min bei 190 Grad Umluft auf der untersten Schiene vor backen (kann variieren je nachdem wie dick euer Teig ist)
Danach könnt ihr ihn direkt nach Lust und Laune belegen… oder wie ich einfach Ofen aus, Tür etwas öffnen und zum späteren gebrauch ruhen lassen.

Creme:
200g Sojajoghurt  (2Std in einem Kaffeefilter abgetropft)
1 guter EL Mandelmus
Senf
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Knoblauch
optional Hefeflocken
Alles verrühren und auf dem Blumenkohlboden verteilen

Belag:
100g Räuchertofu
2 Scheiben vegane Salami (Edeka)
1/2 Stange Lauch…
Alles klein schneiden,  auf dem Flammkuchen verteilen, etwas fest drücken,  und bei 200Grad Umluft auf der oberen Schiene fertig backen.

image

PS: der Boden ist nicht knusprig und etwas weicher als bei einem normalen Flammkuchen,  aber trotzdem sehr lecker !!!

Frucht Kokos Joghurt Mousse

image

Rezept:

250g Kokosmilch  (Dose )
250g Sojajoghurt  (oder anderer)
1-2Hände voll Brombeeren
1 reife Nektarinen
(Geht auch anderes Obst/Beeren)
1/2TL Vanillepulver 
2EL Ahornsirup  (oder Süß nach Wahl)
1TL Zitrönsäure  (oder Saft mit Abrieb)
Alles gut im Stanmixer mixen

100ml Vanillesojamilch (oder andere) mit 2TL Agar Agar 2min unter rühren köcheln lassen. … unter die Obstmasse rühren mixen und alles in ne Schüssel füllen und kalt stellen (gern über Nacht). Genießen 😉

Nektarinen Torte aus dem Kühlschrank

image

In den meisten Rezepten für Kuchen ohne backen, waren entweder aus Keksen und Fett oder rein aus Nüssen und Datteln. .. das war mir aber immer zu süß…. so hab ich mal mit Haferflocken und Bananen rumprobiert. …

Boden:
1 1/2 Cup Haferflocken
1/2 Cup Kokosraspel
1/3 Cup geschälte Hanfsamen
1/3 Cup Cashews  ( anstelle von Hanfsamen und Cashews könnt ihr auch andere Nüsse und Samen nehmen)
1/2 Cup Datteln
1 kleine Banane
Alles im Mixer zu einer klebrigen Masse mixen, die Haferflocken Menge kann je nach Größe der Banane variieren….
Eine kleine Springform mit Frischaltefolie auslegen und die Masse reindrücken und ab in den Kühlschrank.

Nektarinen – Creme:
2 große reife Nektarinen
50g Cashews
1/2TL Vanillepulver
Prise Salz
100g Planzenjoghurt
1/2TL Zitronensäure (oder Abrieb)
Alles im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren.
In einem Topf 75ml Pflanzenmilch mit 1TL Agar Agar unter ständigem rühren 2min köcheln lassen, dann unter die Masse rühren und in die Springform füllen,  wieder in den Kühlschrank.

Topping:
150g rote Johannisbeeren und 1EL Ahornsirup pürieren
75ml Wasser mit einem knappen TL Agar Agar 2min aufkochen, unter die Johannisbeeren rühren und auf der Torte verteilen…. alles mindestens 2Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. … und dann verlieben 😍😍

image

PS: Probiert das ganze auch mit anderen Früchten 😉

Brokkoli – Quinoa – Salat

image

Manchmal fange ich an in der Küche irgendwas zusammen zu rühren… und bin dann selbst überrascht wie lecke es wurde 😉

Zuerst müsst ihr 150g Quinoa nach Packungsangabe in Gemüsebrühe gar kochen.

Dressing:
3-5EL Mandelmus
etwas Wasser
Rapsöl
Apfelessig
Weißweinessig
Reissirup
Senf
Salz
Pfeffer
Gut in ner Schüssel verrühren und abschmecken,  darf ruhig sehr kräftig schnecken.

In den Mixer:
2 Möhren
3-4 getrocknete Datteln
1 süßer Apfel
1-2 Hände glatte Petersilie
Alles grob klein schneiden und auf geringster Stufe den Mixer nur häckseln lassen, damit ihr kleine Stückchen habt.
Alles zum Dressing in die Schüssel.
Jetzt noch 500g Brokkoli auch grob klein schneiden  (mit Strunk) und genau so mit dem Mixer verarbeiten, evtl in 2 Portionen und auch damit in die Schüssel, jetzt noch die fertige Quinoa dazu rühren, genießen 😉

Express Tofu-Feta in Bohnen – Tomaten – Salat

image

Mal wieder etwas rum experimentiert und bin zufrieden;)
Ich hatte mal sehr gut gelungen Tofu – Feta eingelegt, über ein paar Tage… aber ich wollte ihn heute direkt;)

Zuerst gewünschte Menge Tofu grob in Würfel schneiden und mit heißem Wasser übergießen und 10 min ruhen lassen. .. so wird er weicher und nimmt besser Geschmack an.
Dann in einem Sieb abschütten, warten bis er kalt ist oder für Eilige kalt abbrausen… jetzt könnt ihr ihn mit den Händen gleichzeitig zerbröseln und Flüssigkeit ausdrücken. Ab damit in ne Schüssel und nun sehr großzügig  (desto besser wird er) würzen mit:
Apfelessig
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Kräutersalz
Kräuter der Provence
getrocknet Tomaten (kleingeschnitten, in Öl)
Knoblauchpulver
Gut mischen fertig;)

Könnte ich mir gut mit Oliven vorstellen,  die esse ich aber nicht;)
Oder in Grillpäckchen, auf ner Pizza, über Pasta… usw…

Heute kam er in einen Bohnen Tomaten Salat:
Bohnen putzen, kleinschneiden, in Gemüsebrühe gar kochen.
Tomaten, Frühlingszwiebel und Paprika klein schneiden.
Dressing  (sehr kräftig würzen)
Olivenöl
Weißweinessig
Apfelessig
Bohnenkraut
Kräutersalz
Kräuter der Provence
Pfeffer
Reissirup
Alles inklusive Tofu mischen und ziehen lassen,  eventuell nachwürzen.

Guten Appetit 🙂