Archiv | Mai 2015

Low Carb Tofu Pizza mit Spargeltopping

wpid-picsart_1433001486876.jpg

Diese Pizza gehört zu meinem Lieblingsessen nach einem guten Training im Fitnessstudio…. klar nicht immer mit Spargeltopping…. aber wie ihr sie belegt ist eurer Phantasie überlassen… manchmal leg ich einfach Salat drauf *g*

Boden:

3EL gemahlene Leinsamen in 3-4EL Wasser etwas quellen lassen

200g Tofu in eine Schüssel zerkrümeln

1EL Oivenöl

Salz

Pfeffer

Knoblauch

Pizzagewürz

alles zusammen mit dem Mixstab pürieren, auf ein Backblech mit Backpapier oder wie ich auf eine Silikonbackmatte streichen… in den vorgeheizten Backofen 200 Grad Umluft mind. 20 min vor backen, kommt darauf an wie dick ihr den Boden habt….

wpid-picsart_1433015341513.jpg

Tomatensoße:

ca. 3EL Tomatenmark

etwas Wasser

Kräutersalz

Pfeffer

Zuckerrübensirup

Pizzagewürz

Cayennepfeffer

Knoblauchpulver

alles verrühren, abschmecken

Käse:

1 dicker EL Mandelmus

etwas Wasser

etwas Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Hefeflocken

Senf

alles verrühren, abschmecken

Belag nach Wunsch, bei mir diesmal Champignons, Frühlingszwiebeln, Tomate

Spargel aus dem Ofen: (auch ohne Pizza eine leckere Beilage)

500g Spargel (war für 2 Pizzen)

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, gehackter Knoblauch

mischen, in eine kleine Auflaufform ca. 20 min mit in den Ofen (kommt auf die dicke des Spagels an)

Wenn der Tofuboden, trocken und fester erscheint, Soße darauf, Belag, Käse und nochmals 5-10min in den Ofen…. servieren mit dem Spargel.

Dazu gab es ein Salat aus Feldsalat und Rucola… Dressing aus Olivenöl, Balsamico Essig, Zuckerrübensirup, Salz, Pfeffer, Salatkräuter

Ne Kleinigkeit bleibt zur Pizza zu sagen, klar richtig knusprig wird sie nicht, aber dennoch richtig lecker….

Weißes Mandelmus, mit ohne alles….

wpid-picsart_1433004195703.jpg

Oft werd ich gefragt, wie machst du dein Mandelmus…. erstmals mit Mandeln 😛 kein zusätzliches Öl oder vorher im Ofen Backen….

Also ich nehm mindestens 500g gehackte Mandeln aus der Backabteilung (zu Weihnachten oft für 99Cent 100g), je mehr Mandeln, desto einfacher mit dem Mixer, und keine Angst, es hält sich wirklich lange, darf nur nicht in den Kühlschrank…

Den Mixer zunächst auf langsamer Stufe die Mandeln grob mahlen… mit dem Löffel etwas lockern und noch mal mixen auf höchster Stufe und mit dem Stößel etwas drin rum stochern, aber nicht zu lange, es darf nicht zu warm werden und muss auch  noch kein Mus werden… einfach in Ruhe lassen… macht was anderes… später das ganze wieder von vorn, mixen, mit dem Löffel lockern und in Ruhe lassen, damit das Öl aus den Mandeln austreten kann….

wpid-picsart_1433004419872.jpg

Die Pause darf auch gern ein zwei Stunden dauern… geht einkaufen oder sowas 😉

Und wieder mixen…. langsam habt ihr eine richtige Mandelcreme… je mehr ruhe ihr bewahrt, desto besser!!

wpid-picsart_1433004355449.jpg

Fertig ist das Mandelmus… könnte ich pur löffeln… besonders lecker in getrockneten Datteln (Suchtgefahr), auf Brot, für Soßen, Käseersatz….

Und wenn ihr alles aus dem Mixer kratzt… seid nicht so penibel. .. lasst was drin… etwas Wasser rein. .. mixen. .. und ups… Mandelmilch 😉

So  geht das auch mit allen anderen Nüssen… für Erdnussmus nehm ich geröstete ungesalzene Erdnüsse (findet man günstig bei den Chips 😉  ) Wenn Haselnussmus für vegane Nutella sein soll, doch etwas im Ofen oder Pfanne anrösten, die Röstaromen machen sich gut daran….

So viel Spaß beim nachmachen….

Cremig-Tomatige Lauchpfanne mit Gurkensalat

image

Gurkensalat
1 Salatgurke hobeln
optional noch Sprossen mit dazu

Dressing
Sojajoghurt, Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Weißweinessig,  Zuckerrübensirup, Petersilie, Schnittlauch, Dill

Lauchpfanne
2 Stangen Lauch
2 Paprika
2 Möhren
Knoblauch
kleinschneiden und in der Pfanne in etwas Öl anbraten…
2 Dosen gestückelte Tomatem darüber
reichlich würzen mit
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Balsamico Essig
Zuckerrübensirup
Gemüsebrühe
Kräuter der Provence
optional Paprikapulver scharf und Cayennepfeffer
Etwas köcheln lassen, dann 1 gehäufter EL Mandelmus und ca. 4-5EL Planzenjoghurt drunter rühren (Hitze runterdrehen) … für einen käsigen Geschmack großzügig Hefeflocken mit dazu.

Serviert hab ich das ganze mit selbst gezogenen Sprossen und Chilliflocken

Kann allein oder als Beilage gegessen werden. .. könnte mir gut Süßkartoffelscheiben aus dem Ofen dazu vorstellen

Guten Appetit

Mein täglich ach so grüner Smoothie

wpid-picsart_1432746225674.jpg

Zuerst mal das „warum täglich „…. nun jeder hat bestimmt mal gehört wie gesund die von mir liebevoll genannte „grüne Pampe“ ist…. muss ja so sein bei so Zutaten 😉 Aber was ich aus persönlicher Erfahrung sagen kann. .. mir geht es besser! !! Ich hatte immer viele Bauchschmerzen. .. und ach die Verdauung. .. gerade auf der Arbeit nach der Pause ging es mir nicht gut. .. aber jetzt? Alles weg…. neues Lebensgefühl ohne Bauchschmerzen. …

Dann mal was zur Vorbereitung. … Samstags gehe ich mein Gemüse auf den Markt kaufen…. bekomme auch oft Grünzeug mit, welches andere nicht wollten…. das schneide ich grob klein und friere es ein. .. überwiegend Möhrengrün und Kohlrabiblätter… so hab ich Vorrat für ne Woche;)

Zutaten :

2 kleine Äpfel

1 Banane

(manchmal  wird eins davon ersetzt durch 1/4 Ananas oder 2 Kiwis)

1EL Chiasamen

1EL Flohsamenschalen

1EL Leinsamen

Zitronensaft

ein paar Blätter Minze

1 Stück Ingwer

1TL Moringa

1TL Chlorella

2-3 Hand voll vom gefrorenen Grünzeug

ein paar Eiswürfel

etwas Wasser  (mag ihn dickflüssig)

Gern mach ich auch mein Proteinpulver mit rein (hab Reis- und Hanfprotein)

Alles gut mixen…. fertig… bereite ich auch oft abends zu, wenn ich Frühschicht habe.

Und wer sich fragt, wo ich diese hübsche plastikfreie Flasche her habe:

https://m.facebook.com/kivanta

Champignons Auflauf

wpid-picsart_1432825787943.jpg

Rezept:

500g Champignons in viertel geschnitten

1 kleine geschnittene Ziebel

1 geschnittene Paprika

300g Seitan gewürfelt (wer das nicht mag nimmt Tofu egal ob normal oder geräuchert, Kichererbsen oder Brokkoli 😆)

Alles mit einer Hand voll gehackte Kräuter nach Wahl in eine Auflaufform. …

In den Mixer:

200ml Pflanzenmilch

200ml Wasser

2EL gemahlene Mandeln

1EL Mandelmus

Zitronensaft

Salz/Pfeffer

Senf

Gemüsebrühe

1TL Hefeextrakt  (alternative Worcestershiresoße oder mehr Gemüsebrühe )

2EL Hefeflocken

Paprikapulver

Knoblauch

1TL Johannisbrotkernmehl

Mixen, abschmecken … muss kräftig schmecken… über die Pilze…. mischen. ..auf Wunsch mit Käse alternative überbacken. .. 30 min 200Grad Umluft… evtl nach 20 min Hitze runter drehen. Man kann es so essen oder mit Beilage… Reis, Nudeln, Kartoffeln,  Quinoa und und und….. Guten Appetit :):):)

Kohlrabi Spaghetti mit Möhren – Vanille – Chilli -Soße

wpid-picsart_1432748868544.jpg

ja…. der Blog ist noch ganz neu,  und ich mach schon wieder Kohlrabi Spaghetti 🙂 Aber wie oft isst man denn sonst Pasta;) und Kohlrabi waren gerade im Angebot 😂

Spaghetti:

2 große Kohlrabi schälen und durch den Spiralschneider. .. wenn die Soße fertig ist,  Kohlrabi roh, gedünstet, lau warm,  gebraten, in der Soße geschwenkt servieren… wie man möchte. ..

Soße:

200g Möhren (geschält und klein geschnippelt)

1 kleine Zwiebel kleinschneiden und mit den Möhren in einem Topf anschwitzen. ..

etwas (wenig) Gemüsebrühe dazu und mit einer gehackten Knoblauchzehe weich dünsten

wenn sie weich sind, füge man hinzu

50g eingeweichte Cashews

Paprikapulver

Salz

Pfeffer

Zitronensaft

Chilli

Vanille (was ihr mögt, echte Vanille, Vanilleextrakt, Vanillepulver )

optional für einen käsigen Geschmack Hefeflocken

Pflanzenmilch für die gewünschte Konsistenz

dann alles mit dem Pürierstab bearbeitet,  abschmecken und Konsistenz kontrollieren. .. ruhig etwas überwürzen, die Kohlrabi schlucken etwas Geschmack. …

lasst es euch schmecken:):):)

Avocado Hummus

wpid-picsart_1432625389960.jpg

Spontane Reste Verwertung :

200g gegarte Kichererbsen

1/2 Avocado  (hatte nicht mehr,  geht auch ne ganze)

2EL Tahini

Zitronensaft

Kala Namak

Knoblauch

Pfeffer

Chilli

etwas Planzenjoghurt für die Konsistenz

Alles in den Mixer… abschmecken,  nachwürzen, soviel Joghurt bis die Konsistenz cremig ist. .. fertig

lecker auf Brot mit Kresse

Tipp: Mein schnelles Low Carb, glutenfreies Eiweißbrot: ich schneide Räuchertofu in Scheiben,  mach sie kurz warm und mach mir würzigen Aufstrich oder Avocado drauf *yummy*